- Forschungs- und Erinnerungsarbeit zu Zwangsarbeiterschicksalen und NS-Geschichte im Harzgebiet -

Der Verein Spurensuche Harzregion e.V.

"Die sich des Vergangenen nicht erinnern, sind dazu verurteilt, es noch einmal zu erleben." (George Augustin Nicolas de Santayana, 1863-1952)

Spurensuche Goslar - wir über uns

Wir sind ein Zusammenschluss historisch interessierter Goslarer Bürgerinnen und Bürger, die das verdrängte Stück Geschichte der in Goslarer Betrieben eingesetzten Zwangsarbeiter während der NS-Herrschaft aufarbeiten. Wohl mehr durch "Zufall" sind die Meldekarten aus den Jahren 1939 - 1945 von über 5000 ehemals in Goslar beschäftigten Zwangsarbeitern im Stadtarchiv Goslar erhalten geblieben. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, anhand dieser Daten die heute noch lebenden, ehemals in Goslar beschäftigten Zwangsarbeiter ausfindig zu machen und ihnen zu helfen.

Auch wenn in der gegenwärtigen nationalen und internationalen Debatte um Zwangsarbeit im Deutschland des Dritten Reichs das Thema Entschädigung in den Vordergrund gerückt wurde, geht es den Betroffenen doch in erster Linie um die menschliche Bewältigung eines düsteren Teils ihrer Vergangenheit. Erinnern zu ermöglichen und Begegnen zu organisieren ist deshalb wichtigster Bestandteil unserer Arbeit. Dabei sind unsere Mittel und Möglichkeiten leider begrenzt.

Unser Verein ist nicht nur auf Spenden angewiesen, sondern auch auf die Vermittlung und Unterstützung von Beziehungen in Politik, Wirtschaft und Kultur. Im Interesse des Zusammenwachsens Europas und der Verständigung zwischen den Völkern freuen wir uns über Ihre Unterstützung!

Die von uns seit Jahren initiierten Erinnerungsstätten in Goslar
wurden mittlerweile Orte der Begegnung für die noch Lebenden und ihre Nachkommen. Denn Goslars BürgerInnen sollten sich der Aufgabe stellen, auch die Menschen nicht zu vergessen, die in der Zeit des Nationalsozialismus hier oft jahrelang gelitten haben.



Vorstand und Ansprechpartner

1. Vorsitzender
Dr. phil. Peter Schyga

Badenstedter Str. 24
30449 Hannover
Tel. 0511/2152147
Email: Peter.Schyga@gmx.de

2. Vorsitzender
Dr. Friedhart Knolle

Grummetwiese 16
38640 Goslar
05321/20281
fknolle@t-online.de

Kassenwart
Michael Ohse

Tulpenweg 6
38640 Goslar

Schriftführer
Frank Jacobs

Oberer Triftweg 1
38640 Goslar

Webmaster
Patrick Vossler

webmaster@spurensuche-harzregion.de



Der Druck für mehr Aufklärung muss auch und gerade von unten kommen. Eine gute Möglichkeit ist es daher, sich regional zu engagieren. Werden Sie Mitglied bei uns, wenn Sie unsere Arbeit vor Ort unterstützen wollen!

Auch Ihre Spende kann uns bei der Erfüllung unserer Aufgaben helfen!

Anmerkungen, Kommentare, Fragen, Tipps & Mitarbeit: fknolle@t-online.de



Helfen Sie uns mit einer Spende!

Wir würden uns über eine (und sei es auch noch so kleine) Spende für unsere Vereinsarbeit freuen! Sollten Sie uns unterstützen wollen - denn wir sind beim Verein Spurensuche Goslar immer auf Spenden angewiesen, weil wir ausschließlich ehrenamtlich arbeiten - hier unsere Bankverbindung:

Spurensuche Harzregion e.V.
Kto. 300 191 52
BLZ 268 500 01
IBAN: DE61 2685 0001 0030 019152
Sparkasse Goslar/Harz

DANKE!



Besuchen Sie auch die Mahn- und Gedenkstätte Wernigerode, Veckenstedter Weg 43, 38855 Wernigerode, Tel. 03943/632109, Fax 03943/632109, geöffnet Montag bis Freitag 8 - 15 Uhr, Eintritt frei. Die Gedenkstätte ist mit der Stadtlinie D ab Bahnhof bis Zaunwiese (Gedenkstätte) erreichbar; mit dem PKW ab Stadtmitte Richtung Ilsenburg, nach dem Krankenhaus rechts.